Leben & Reisen

The Modern Traditional plant: Travel Bucket List 2018

18. Januar 2018
TMT_Travel_Bucketlist_2018

Nach Wien ist vor…? Ja, vor was denn nun eigentlich? Gute Frage an meine Paradedisziplin. Die Reiseplanung. In meinem Kopf ist das immer alles so simpel. Ehrlich. Nämlich: Reiseziel aussuchen. (Lieblings-)Hotel finden. Buchen. In Wahrheit? Scheitert es schon früher.

An der Auswahl des Reisezeitraums. Vor allem bei Kurztrips. Zeitpunkt gefunden? Leider nix frei. Ist was frei? Stehen schon andere To Do’s im Kalender. Zeitraum festgelegt? Ist die Diskussion über das Reiseziel entfacht. Nur Strand? Och nö. Da muss ich vorher ja noch mehr Gas geben, um zwei Wochen ruhigen Gewissens den Bauch in die Sonne zu halten. Verrückt aktiver Aktivurlaub? Muss auch nicht sein. Ein bisschen entspannen will ich ja irgendwie doch. Urlaubsziel gefunden? Crazy, los geht’s! Problem ist nur: Es ist in der Zwischenzeit so viel Zeit vergangen, dass man für den Preis ein paar Wochen früher fast zwei Urlaube hätte buchen können. Das Ende vom Lied. Ich brauche Urlaub von der Planung. Weil die Planung für den Urlaub einfach so gar nicht rund läuft.

Um mir selbst (aka der Urlaubsministerin im Hause) jetzt wenigstens bei der Wahl eines Reiseziels auf die Sprünge zu helfen, habe ich für dieses Jahr das erste Mal eine nette Reise Bucket List zusammen gezimmert. Als Gedankenstütze. Mit Destinationen, die mir schon lange im Kopf umher schwirren. Und Orten, die erst seit ein paar Wochen auf meinem Reiseradar aufgetaucht sind. Da wären mit dabei:TMT_Bucket_List_Reise_2018_neu

 

Klingt vielversprechend? Aber sowas von. Ich würde fast sagen: Die Liste ist schonmal die halbe Miete. Jetzt müssen wir nur noch was draus machen. Also ein Ziel aussuchen. Im schlimmsten Fall ziehen wir Lose. Denn: Es kommt mit der weltbesten Liste sowieso was Gutes dabei rum. Immer! So viel ist sicher. Check!

schöne andere Dinge

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu: